Nun auch Nena „umstritten“

Die Mainstream-Medien haben eine neue Hassfigur entdeckt: Die Popsängerin Nena (99 Luftballons, Nur geträumt, Wunder geschehen) hat es gewagt, sich mit den Querdenkern und ihrem Sängerkollegen Xavier Naidoo zu solidarisieren. Die Künstlerin, der nun wirklich keine Nähe zu „rechts“ nachgesagt werden kann, scheint genug von den grassierenden Denkverboten zu haben. Zuvor war sie bereits mit lächerlichen Rassismusvorwürfen belegt worden. Auf die jetzt geäußerte Kritik ließ Nena, die vor drei Tagen ihren 61. Geburtstag feierte, erklären: „Sie stellt sich auf keine Seite, sondern hat eine Meinung und Gefühle, denen sie in erster Linie in ihrer Musik Ausdruck verleiht.

Foto-Quelle: Von Foto: Stefan Brending, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=75120970


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Nun auch Nena „umstritten“"

Hinterlasse einen Kommentar