öffentlich-rechtlichen Rundfunk in der Kritik: Volontäre zu 90 Prozent politisch links orientiert

Spätestens seit dem Fall “Schlesinger” beim rbb und den doppelten Dienstwagen einer Direktorin beim Bayerischen Rundfunk (BR) ist klar, welche Selbstbedienungs-Mentalität im öffentlich-rechtlichen Rundfunk (ARD, ZDF, DLF) herrscht.

8,4 Milliarden Euro zahlen die Bürger Deutschlands jährlich über den Rundfunkbeitrag in die Kassen der Rundfunkanstalten. Anstatt mit den finanziellen Mitteln hauszuhalten, werden sie verschwendet, u. a. über die Gehälter. Ein Intendant verdient locker mehr als der Bundespräsident. Das darf alles nicht wahr sein.

Von der muss der Rundfunkbeitrag weg!

In Erinnerung zu rufen ist gleichsam eine Umfrage unter Volontären der ARD, die die politische Orientierung der Nachwuchs-Journalisten ermittelte.

Was für eine Frage? Politisch Interessierten ist klar, links. Aber wie links, das haut selbst den pessimistischten politischen Beobachter um. Es sind über 90 Prozent. Genau aufgeschlüsselt verhält es sich wie folgt:

  • Grüne: 57,1 Prozent
  • Die Linke: 23,4 Prozent
  • SPD: 11,7 Prozent
  • CDU: 2,6 Prozent
  • FDP: 1,3 Prozent
  • Sonstige 3,9 Prozent

Damit ist die politische Themensetzung im Gender-Deutschland klar. Klima, Klimawandel, Kampf gegen Rechts, Rassismus, Antisemitismus etc.

Journalismus hat objektiv zu sein. Eine klare und deutliche Trennung zwischen Nachricht und Kommentar hat zu erfolgen.

Gerade der öffentlich-rechtliche Rundfunk zeichnet sich durch politische Einseitigkeit, Doppelmoral, Subjektivität und dadurch aus, den politischen Diskurs maximal zu beeinflussen.

Ein solcher “Haltungs-Journalismus” ist in Deutschland überflüssig. Von daher ist der Rundfunkbeitrag schnellstens abzuschaffen. Eine diesbezügliche Petition kann hier signiert werden:

https://petitionfuerdemokratie.de/gez-zwangsgebuehren-sofort-abschaffen/


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "öffentlich-rechtlichen Rundfunk in der Kritik: Volontäre zu 90 Prozent politisch links orientiert"

Hinterlasse einen Kommentar