Pikant: Malischer Putschistenführer wurde in Deutschland ausgebildet

Foto-Quelle: Facebook Vice-Président Assimi GOÏTA

Das westafrikanische Mali kommt nicht zur Ruhe: Nicht einmal ein Jahr nach dem Militärputsch im August 2020 fällt das Land wieder in eine tiefe Krise: Am 24. Mai kam es erneut zu einem militärischen Aufstand, bei dem Übergangspräsident Bah N’Daw und Ministerpräsident Moctar Ouane sowie weitere Regierungsmitglieder von den Streitkräften festgenommen wurden. Treibende Kraft bei dieser gewaltsamen Machtübernahme war der einflussreiche Armee-Oberst Assimi Goïta, der bereits beim Militärputsch im vergangenen Jahr kräftig mitmischte. Er warf den Führungspolitikern vor, ihn bei der Regierungsumbildung „übergangen“ zu haben und setzte die Übergangsregierung deshalb kurzerhand fest. Nun hat er selbst das Präsidentenamt kommissarisch übernommen.

Goïta hat eine beeindruckende Militärkarriere absolviert. Der 1983 als Sohn eines Offiziers geborene Stratege wurde an den Militärakademien von Mali ausgebildet diente als Oberst im Bataillon der autonomen Spezialeinheiten, den Sonderstreitkräften des malischen Militärs. Es ist also kampferprobt.

Pikant ist, dass der Putschistenführer nicht nur in den USA und Frankreich, sondern auch in Deutschland ausgebildet wurde: So hat Oberst Assimi Goïta in 2008 an einem Logistiklehrgang in Deutschland teilgenommen und davor einen Deutsch-Sprachkurs am Bundessprachenamt besucht. Das Bundessprachenamt ist dem Verteidigungsministerium zugeordnet. Außerdem nahm Goïta 2016 am Seminar „Program on Terrorism and Security Studies“ am George C. Marshall Center in Garmisch-Partenkirchen teil.

Angesprochen auf diese Zusammenhänge teilte die Merkel-Regierung nun knapp mit: „Die Bundesregierung sieht keinen Zusammenhang zwischen den hierbei vermittelten Fähigkeiten und der Rolle Goïtas während des Putsches.“


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Pikant: Malischer Putschistenführer wurde in Deutschland ausgebildet"

Hinterlasse einen Kommentar