Prognose zur Landtagswahl in NRW: CDU vorne – Wüst geht in die Wüste – AfD drin – Linke raus – Ampel in NRW möglich!

Üblich ist es, dass die Parteien rechtzeitig vor der Schließung der Wahllokale bei Landtagswahlen über die stichprobenhaft in repräsentativen Wahllokalen ermittelten “Wahlergebnisse” informiert werden. Auf der Grundlage wird ebenfalls die “18-Uhr-Prognose” erstellt.

So geschieht es auch heute bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen (NRW).

Die Parteien und Spitzenkandidaten bereiten so erste Pressestatements und Stellungnahmen vor.

Dem Blaulichtblog liegt die Prognose für die Landtagswahl in NRW vor (Stand: 14:30 Uhr). Danach kommt die CDU auf 34 Prozent, die SPD erreicht 28 Prozent. Die Grünen kommen mit 18 Prozent auf den dritten Platz. Die FDP erzielt 9 Prozent und die AfD ist mit 6 Prozent im Landtag vertreten. Die Partei “Die Linke” kommt auf vier Prozent und verfehlt wie im Saarland und Schleswig-Holstein den Einzug in das Parlament.

Die CDU bildet die stärkste Fraktion. Der bisherige Koalitionspartner FDP schneidet deutlich schlechter ab, weshalb Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) seine bisherige von Armin Laschet “geerbte” Koalition nicht wird fortsetzen können.

Wichtig für Olaf Scholz (SPD) und seine Bundesregierung ist eine Mehrheit der Ampelkoalition im Bundesrat.

Die Prognose lässt eine Ampelkoalition in Nordrhein-Westfalen unter Führung der SPD zu. Damit dürfte der neue Ministerpräsident Thomas Kutschaty (SPD) heißen.

Der Wähler stattete gemäß der Prognose die CDU mit der Mehrheit der Stimmen aus. Am Ende wird Ministerpräsident Hendrik Wüst dennoch in die “politische Wüste” geschickt.

Eine weitere Niederlage für die CDU im Heimatland von CDU-Bundesparteichef Friedrich Merz.

Schlägt die CDU nun einen konservativeren Kurs ein? Programmatische Eile ist geboten.

Der Spitzenkandidat der CDU in Niedersachsen, Dr. Bernd Althusmann, sollte am heutigen Abend sehr nervös werden. Gilt er doch als “Merkelianer” und Laschet-Unterstützer. Mit dem heutigen Tag kann für Althusmann prognostiziert werden, dass der Niedersachsen-CDU-Chef norddeutsch gesprochen keinen “Fisch vom Teller” zieht. Damit rückt ein Althusmann-Sieg in weite Ferne. Keine rosigen Aussichten für die CDU nach Angela Merkel.

Ein harter Aufschlag für die CDU, willkommen in der Realität.

Die Ampelfraktionen in Berlin dürften heute Abend die Sektkorken knallen lassen.

Für Konservative in Deutschland ist dieser politische Abend ein erneut tragischer. Es wird Zeit für eine konservative Kraft in Deutschland. Ob es die CDU sein wird, ist fraglich.

Die CDU wird mutmaßlich die für linke Parteien übliche Doppelspitze implementieren; wenn man sonst keine Inhalte hat!?


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Hinterlasse einen Kommentar