Schlappe für Ramelow (LINKE): Regierung in Thüringen verliert deutlich an Zustimmung

Wäre am vergangenen Sonntag in Thüringen gewählt worden, so würde der Wähler die rot-rot-grüne Landesregierung deutlich abstrafen:  Laut einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrag von MDR THÜRINGEN bleibt die LINKE mit aktuell 29 Prozent (-2 %) zwar stärkste Kraft, verliert aber drei Prozentpunkte gegenüber der letzten Wahlumfrage (August 2020).

Zweitstärkste Kraft im Bundesland wäre demnach die AfD mit 23 Prozent. Das ist ein Zuwachs um drei Prozent gegenüber der letzten Umfrage. Platz drei belegt die CDU mit 22 Prozent. Die Sozialdemokraten bleiben unverändert bei 10 Prozent. Die Grünen verlieren einen Prozentpunkt auf jetzt nur noch fünf Prozent und landen damit hinter der FDP, die sich auf sechs Prozent (plus zwei) verbessert.

Einzig ein Bündnis aus AfD, CDU und FDP hätte mit 51 Prozent eine rechnerische Mehrheit im Parlament. Das schließt die CDU allerdings kategorisch aus.

Die nächste Landtagswahl in Thüringen findet voraussichtlich am 26. September 2021 statt. Darauf haben sich zumindest DIE LINKE, SPD, GRÜNE und CDU geeinigt. Der Termin muss allerdings noch vom Parlament bestätigt werden.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!