Schröder verliert Amtsausstattung

Die SPD bricht in dieser Woche mit ihrem Genossen Gerhard Schröder, ihrem ehemaligen Bundeskanzler.

Die SPD-geführte Ampelkoalition will Altkanzler Schröder wegen seiner unerbittlichen Treue gegenüber Wladimir Putin die Büros und die Mitarbeiter auf Kosten der Steuerzahler streichen in Berlin Unter den Linden streichen.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages soll am morgigen Donnerstag unter Tagesordnungspunkt 45, den entsprechenden Beschluss fassen und Gerhard Schröder die Amtsausstattung streichen. Bleiben sollen Schröder hinnehmen der Personenschutz und sein Ehrensold in Höhe von 200.000 Euro pro Jahr.

Damit dürfte Gerhard Schröder politisch erledigt sein.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Schröder verliert Amtsausstattung"

Hinterlasse einen Kommentar