Schulschließungen in Deutschland? Kultusminister beraten heute

Schüler, Lehrer und Eltern fürchten Schulschließungen. Diese scheinen aufgrund der steigenden Zahl an Infektionen bedingt durch die Omikron-Variante angezeigt.

Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger sicherte den Bundesländern Hilfe zu. „Ich hoffe sehr, dass sich die Kultusministerkonferenz dafür aussprechen wird, die Schulen auch mit Omikron offen zu halten. Wir unterstützen als Bund mit allem, was notwendig ist, um das zu ermöglichen“, äußert die neue FDP-Bundesbildungsministerin.

In einer Sonderschalte beraten die Kultusminister der Länder an diesem Mittwoch über die Situation an den Schulen vor dem Hintergrund der wachsenden Omikron-Welle. Bei den Beratungen geht es darum, wie der Schulbetrieb auch bei steil ansteigenden Infektionszahlen aufrechterhalten werden kann.

Vorab machten Vertreter mehrerer Bundesländer deutlich, dass erneute Schulschließungen im großen Stil nicht zur Debatte stehen und forderten vereinfachte Quarantäneregeln. Bindende Vereinbarungen sind von den Beratungen der Kultusministerkonferenz (KMK) nicht zu erwarten. Da Bildung Ländersache ist, fasst die KMK meist Beschlüsse, die eher Appell-Charakter haben.

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, forderte bei ntv.de einen „Notfallplan“ für zusätzliche Maßnahmen, wenn sich an den Schulen die Infektionszahlen „explosiv“ nach oben entwickelten. „Jetzt einfach zu sagen, es ist alles prima, wir haben die Lage im Griff, die getroffenen Maßnahmen reichen aus, wird nicht ausreichen. Eine unangemessen große Verkürzung der Quarantänezeiten könnte sich als Bumerang auch für den Schulbetrieb erweisen, wenn dadurch die Gefahr der Ansteckung steigt und nicht fällt.

Am Ende fällt besonders auf, dass offenkundig die Schulen nach über zwei Jahren der Corona-Pandemie von den Bundesländern immer noch nicht in der Lage sind, Wechsel- und Distanzunterricht so zu organisieren, dass den Schülerinnen und Schülern keine Nachteile entstehen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Schulschließungen in Deutschland? Kultusminister beraten heute"

Hinterlasse einen Kommentar