Sendet Lanz jetzt aus dem Gesundheitsministerium?

Prof. Karl Lauterbach (SPD) wird Bundesgesundheitsminister. Parteiübergreifend wird diese Personalie begrüßt. Selbst der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (CSU) und der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak begrüßen die Entscheidung. Wissend, dass der Unions-Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in der Corona-Pandemie glücklos agierte.

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Linken im Deutschen Bundestag, Jan Korte, schaut etwas humorvoll auf die Nominierung Lauterbachs. Mit Blick auf dessen große mediale Präsenz in Talkshows schrieb dieser auf Twitter: “Kleine Frage am Rande: Wird der Anne-Will-Talk dann zukünftig aus dem Foyer des Bundesgesundheitsministeriums gesendet“. Selbiges gilt wohl auch für Markus Lanz.

Vielleicht war die Nominierung Lauterbachs auch ein kluger Schachzug der SPD. So muss sich Prof. Lauterbach der Kabinettsdisziplin fügen. Ein Schelm, der Böses bei der Besetzung des “Dauer-Lanz-Gastes” denkt.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Sendet Lanz jetzt aus dem Gesundheitsministerium?"

Hinterlasse einen Kommentar