Sexueller Missbrauch: Prinz Andrew zahlt mutmaßlich 12 Millionen Euro an Opfer

Im Missbrauchsprozess von Prinz Andrew und Virginia Roberts Giuffre ist es Mitte Februar 2022 zu einer außergerichtlichen Einigung auf einen Vergleich gekommen. Die heute 38-Jährige hatte Prinz Andrew beschuldigt, sie im Alter von 17 Jahren sexuell missbraucht zu haben.

Nun soll der Sohn von Queen Elizabeth II. die geforderte Entschädigungssumme in Höhe von 12 Millionen Euro gezahlt haben. Prinz Charles soll seinen Bruder finanziell dabei unterstützt haben.

Im Januar hatte das britische Königshaus Prinz Andrew seine militärischen Ehrentitel sowie seine verbleibenden karitativen Funktionen und Schirmherrschaften entzogen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Sexueller Missbrauch: Prinz Andrew zahlt mutmaßlich 12 Millionen Euro an Opfer"

Hinterlasse einen Kommentar