Skandal: Flüchtlingsräte erhielten 2020 insgesamt 4,4 Mio. Euro aus Steuergeldern

Deutschlandweit gibt es zahlreiche Flüchtlingsräte, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den nach Deutschland eingereisten Migranten eine großzügige Aufnahme zu ermöglichen und Abschiebungen zu verhindern. So äußerte sich der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Dr. Hans-Eckhard Sommer, in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ unverblümt, es sei „ganz offensichtlich, dass einige Organisationen das Interesse verfolgen, Abschiebungen generell zu bekämpfen – ich denke vor allem an selbst ernannte Flüchtlingsräte. Das geben diese auch ganz offen zu.“

Die Flüchtlingsräte sind häufig als eingetragener Vereins registriert und oftmals als gemeinnützig anerkannt. Durch diese Anerkennung ist es den Organisationen möglich, steuermindernde Zuwendungsbescheinigungen für erhaltene Spenden auszustellen. Darüber hinaus erhalten die Flüchtlingsräte großzügige staatliche Zuwendungen für ihre Arbeit. Der deutsche Michel finanziert also die Migranten-Initiativen, damit rechtskräftig ausreisepflichtige Ausländer möglichst lange in Deutschland bleiben!

Der BLAULICHTBLOG hat Einblick in die Förderungen der Initiativen erhalten und veröffentlicht exklusiv die Höhe der staatlichen Zuwendungen an die Flüchtlingshilfen:

  1. In 2019 erhielten 8 Flüchtlingsräte o.ä. insgesamt 987.000,- Euro aus dem Bundeshaushalt.
  2. Im selben Jahr erhielten 11 Flüchtlingsräte o.ä. insgesamt 3.08 Mio. Euro aus dem Europäische Sozialfonds (ESF).
  3. In 2020 erhielten 7 Flüchtlingsräte o.ä. insgesamt 997.000,- Euro aus dem Bundehaushalt.
  4. Im selben Jahr erhielten 10 Flüchtlingsräte o.ä. insgesamt 3.44 Mio. Euro aus dem Europäische Sozialfonds (ESF).
  5. In diesem Jahr erhalten 4 Flüchtlingsräte o-ä. insgesamt 1.16 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt.
  6. Die Zahlen aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) an die Flüchtlingsräte liegen für 2021 leider noch nicht vor.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Skandal: Flüchtlingsräte erhielten 2020 insgesamt 4,4 Mio. Euro aus Steuergeldern"

Hinterlasse einen Kommentar