Sky entlässt Fußball-Moderator wegen „rassistischer“ Äußerung

Der Medienkonzern Sky hat sich mit sofortiger Wirkung von dem Fußball-Kommentator Jörg Dahlmann (52) getrennt. Dahlmann, dessen Vertrag im Sommer dieses Jahres sowieso ausgelaufen wäre, hatte bei Moderation der Zweitliga-Partie zwischen Erzgebirge Aue und Hannover 96 über den Hannoveraner Spieler Muroya gesagt: „Das wäre sein erstes Tor in Deutschland gewesen. Das letzte hat er im Land der Sushis geschossen.“

Daraufhin entbrannte in den sozialen Netzwerken eine Welle der Empörung, die in „Rassismus“-Vorwürfen gipfelte. Unter diesem Druck warf der Sender Dahlmann nun raus.

Dieser fühlt sich hingegen missverstanden und kritisiert die Entlassung auf seinem Instagram-Profil: Es sei „ein Sieg ´sozialer Hater` über den freien Journalismus“ und er fühle sich durch die sofortige Trennung in die rassistische Ecke gedrängt. Dahlmann zeigte sich enttäuscht von Sky.

Foto-Quelle: Instagram-Profil Jörg Dahlmann


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Sky entlässt Fußball-Moderator wegen „rassistischer“ Äußerung"

Hinterlasse einen Kommentar