„Sleepy Joe“ zündelt weiter

Der US-Präsident Joe Biden strebt offenbar einen Krieg an. Zum Einen erklärte er, “militärisch” eingreifen zu wollen, wenn Taiwan “bedroht” werde. Zum Andere wollen die USA die Ukraine in der NATO sehen, was zu einem militärischen Konflikt mit Russland führen muss, da die Ukraine die Krim gerne erobern will, was in Folge eigener militärischer Impotenz aber nicht möglich ist.

Während Donald Trump zwar viel verbale Aggressivität an den Tag legt, aber wenig reales Handeln zeigte, offenbart Biden umgekehrte Verhaltensmuster.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "„Sleepy Joe“ zündelt weiter"

Hinterlasse einen Kommentar