SPD-Scholz: Geimpfte waren Versuchskaninchen

Es hat den Anschein als sei SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz übergeschnappt. Scholz sprach bei einer Wahlkampfveranstaltungen laut dem “RND” von Geimpften als “Versuchskaninchen” für die noch nicht geimpfte Bevölkerung gesprochen. Gleichzeitig rief der SPD-Kanzlerkandidat zum Impfen auf.

50 Millionen Menschen sind in Deutschland zwei Mal geimpft. Wir waren ja alle die Versuchskaninchen für diejenigen, die bisher abgewartet haben. Deshalb sage ich als einer dieser 50 Millionen – es ist gut gegangen! Bitte macht mit“, so SPD-Scholz auch in einem Interview mit den NRW-Lokalradios.

Es ist schon bemerkenswert, wie der SPD-Spitzenkandidat für das Bundeskanzleramt die Bürgerinnen und Bürger Deutschlands betrachtet.

Eines ist vollkommen klar: Die Menschen in Deutschland sind keine “Versuchskaninchen“!


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "SPD-Scholz: Geimpfte waren Versuchskaninchen"

Hinterlasse einen Kommentar