Tina Turner hört auf

Erst mit 81 Jahre in den Ruhestand? Weit über das Alter, in dem die meisten „normalen“ Menschen in Rente gehen, tourte Tina Turner mit ihren Rock-Konzerten rund um die Welt. Krebs und Schlaganfall hielten sie nicht davon ab, ihre Fans zu erfreuen. Ende März 2021 kommt nun – zunächst in den USA – der Film „Tina“ in die Kinos. Das soll der Abschluss und der Abschied sein, denn öffentliche Auftritte wird sie nicht mehr absolvieren. Turner verkaufte weltweit mehr als 180 Millionen Tonträger. 1995 sang sie den Titelsong für den James Bond Streifen „Golden Eye“.

Zunächst war Turner mit ihren gewalttätigen Mann Ike verheiratet: “Ich habe Ike lange gehasst, das muss ich sagen. Aber dann, nachdem er gestorben war, wurde mir wirklich klar, dass er ein kranker Mensch war. Er hat mich vorangebracht, und er war am Anfang gut zu mir. Ich habe also einige gute Gedanken. Vielleicht war es eine gute Sache, dass ich ihn getroffen habe, die ich nicht erkenne.” Ihr Lebensglück fand sie dann bei einem „alten weißen Mann“. Mitte der 80er-Jahre lernte die Brownsville/Tennessee geborene Rockröhre ihren heutigen Ehemann Erwin Bach kennen, den sie 2013 heiratete.

Foto-Quelle: Helge Øverås – Eigenes Werk, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1878336


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Tina Turner hört auf"

Hinterlasse einen Kommentar