Vizekanzler Habeck: Tankrabatt Einladung zum Beutezug – absoluter Murks

Der grüne Vize-Bundeskanzler und Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck bezeichnet den von der Ampelregierung im Rahmen des “Entlastungspaketes” eingeführten Tankrabatt als “Einladung zum Beutezug und moralischen Skandal“.

Leidet der grüne Vize-Kanzler unter Realitätsverlust? Wer zeichnet denn für diesen politischen Murks verantwortlich? Korrekt: Habeck selbst. Er gehört einer Regierung an, die die Probleme benennt, beschreibt und wortreich erklärt. Das ist schon von der Vorgängerregierung unter Führung der “Spinat-Partei” (CDU) bekannt.

Das politische Gestalten im Sinne einer das zugrunde liegende Problem zu lösen, stellt jedoch für die alte und neue Regierung aus SPD, Grüne und FDP ein unüberwindbares Hindernis dar.

Der Bundeswirtschaftsminister von den Grünen hat das irrationale “9-Euro-Ticket” innerhalb der Koalition zu vertreten. Die FDP das Milliarden-Geschenk an die Mineralölkonzerne namens Tankrabatt.

Heute steht der Diesel bei 2,11 Euro und Super bei 2,09 Euro. Besser können die Menschen in Deutschland die inkompetente und unqualifizierte Bundesregierung unter Führung von Bundeskanzler Olaf Scholz nicht ablesen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Vizekanzler Habeck: Tankrabatt Einladung zum Beutezug – absoluter Murks"

Hinterlasse einen Kommentar