Wahlchaos in Berlin! Wiederholung der Wahl nicht ausgeschlossen! R2G wirft Schatten voraus

Wahlchaos in Berlin. Wahlzettel landen in falschen Wahlbezirken oder Stimmzettel gehen in einzelnen Wahllokalen aus. Fünf Jahre Rot-Rot-Grün in Berlin hinterlassen ihre administrativen Spuren. Chaos in der Verwaltung und damit in der Planung, Organisation und Durchführung der Wahlen zum Deutschen Bundestag, dem Abgeordnetenhaus und der Bezirksverordnetenversammlung.

Spannend wird die Auszählung der Stimmen. Es werden bereits jetzt vereinzelt Stimmen laut, die eine Überprüfung der Stimmabgabe mit dem Ziel einer Wahlwiederholung fordern.

Bundeswahlleiter Georg Thiel zeigt sich unterdessen nicht begeistert von den Zuständen in Berlin. “Ganz klar, das sollte nicht vorkommen“, sagt Thiel dem Sender “n-tv”.

Die Abläufe seien eigentlich penibel durchgesprochen und eingeübt. Niemand sollte stundenlang warten müssen, bis er seine Stimme abgeben kann, so Thiel weiter.

Für Probleme sorgt Thiel zufolge, dass viele Wahlhelfer in der Hauptstadt kurzfristig abgesagt hätten und zum Teil falsche Stimmzettel in den einzelnen Wahllokalen ausgegeben wurden.

Aus konservativer Sicht zeigen sich hier schon erste Einblicke auf Konsequenzen einer potentiellen Rot-Rot-Grünen neuen Bundesregierung.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Wahlchaos in Berlin! Wiederholung der Wahl nicht ausgeschlossen! R2G wirft Schatten voraus"

Hinterlasse einen Kommentar