Zuwanderung nach Deutschland ist ungebremst – Abschiebungen jetzt

Die Leitmedien, besonders der öffentlich-rechtliche Rundfunk haben das Thema „Migration und Flüchtlinge“ vollständig aus dem Blickwinkel verloren. Das kommt den wahlkämpfenden Parteien SPD, Grüne und der CDU/CSU offenbar gerade recht. Dennoch findet genau diese verschwiegene Zuwanderung täglich in Deutschland statt.

Dieser Umstand veranlasst die noch real und klar denkenden Teile der Abgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion darauf hinzuweisen, dass knapp 150.000 Migranten in diesem Jahr in Deutschland ankommen und unser Land so an seine Grenzen stößt. Eine Integration dieser großen Zahl an Menschen sei nach Meinung der objektiven Unionsabgeordneten schlichtweg nicht möglich. Dies betrifft insbesondere auch die psychisch belasteten und bereits erkrankten Migranten.

Diese Analyse bedeutet eine staatliche und behördliche Kapitulation vor den für die bereits in Deutschland lebenden Menschen gefährlichen Zugewanderten in einer nicht mehr quantifizierbaren und beherrschbaren Größenordnung.

Nach wie vor kommen jeden Monat 10.000 neue Asylbewerber nach Deutschland (der Familiennachzug ist darin nicht enthalten). Die Diskussion über Abschiebung von asylunberechtigten, gewalttätigen Migranten und terroristischen Gefährdern muss geführt werden – und zwar schnell!


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

1 Kommentar zu "Zuwanderung nach Deutschland ist ungebremst – Abschiebungen jetzt"

  1. Ich habe vor fast 40 Jahren zwei Thailändische Jungs aus den Slums von Kanchanaburi adoptiert und in Deutschland Schule und Ausbildung gegeben. Unter grössten Schwierigkeiten habe ich dafür gesorgt, dass sie die thailändische Sprache erlernten. Nach dem Abi gingen beide nach THailand zurück und bringen in ihren Geburtsland ihr in Deuitschland erworbenes Know How ein. Müsste doch auch mit den ganzen Flüchtlingen möglich sein. Oder?

Hinterlasse einen Kommentar